1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Biohof Werder GbR
Eisenbahnstr. 158
14542 Werder / Havel
www.biohof-werder.de/

Wir – die drei Bauernfamilien von Schmeling, Fritz/Volz und Brandt/Rank – haben uns zusammengeschlossen, um rund um Werder ökologischen Landbau naturnah zu betreiben und handwerklich hochwertige Produkte für die Region Werder – Potsdam – Berlin zu erzeugen. Unser Hof ist ein Bio-Kreis-Betrieb im Nebenerwerb.

Produkte: Lammfleisch, Produkte aus Lamm- und Schaffleisch (z.B. Bratwurst), Hähnchen, Eier, Kirschen

Biomanufaktur Havelland GmbH
Havelring 17
16727 Velten

www.biomanufaktur-havelland.de

In Velten, direkt vor den Toren Berlins liegt die Biomanufaktur Havelland. Die Bio-Fleischerei fertigt täglich hochwertige Fleisch- und Wurstprodukte aus ökologischer Erzeugung. Sie begleitet damit seit Jahren die kontinuierlich steigende Nachfrage nach Bio-Fleisch und prägt besonders den Berliner Markt durch das Angebot an Frischfleisch in der regionalen Bio-Supermarktkette Bio Company. Grundlage der Produktion ist insbesondere die Kooperation mit Bio-Landwirten aus Brandenburg und angrenzenden Landkreisen.

Produkte: Die Biomanufaktur fertigt klassische Produkte rund um Schwein, Rind, Lamm und Geflügel und ergänzt diese um eigene Kreationen und Neuerfindungen.

Gut Hirschaue GmbH & Co. KG
An der Hirschaue 2
15848 Rietz-Neuendorf, OT Birkholz

https://www.gut-hirschaue.de/

Gut Hirschaue ist ein Familienbetrieb, der seit 1992 ökologisch bewirtschaftet wird. Auf einer 200 Hektar großen Gehegefläche leben mehr als 1000 Wildtiere: Damhirsche, Rothirsche, Mufflons, Schafe, Deutsche Sattelschweine, ein paar Wildschweine sowie die eigene Schweinerasse, die “Märkischen Sattelschweine”. Die Fleisch- und Wurstprodukte stammen aus der hofeigenen Fleischerei und werden über den Hofladen verkauft. (Freitags 13.00 – 18.00 Uhr)

Produkte: Fleisch und Wurst vom Schwein, Rind, Wild oder Lamm, Kartoffeln, Hirschfelle und Geweihe, Honig, Säfte, Rotwein, Wildgewürze

Landwirtschaftliche Lohndienstleistungen J.Scholz
Potsdamer Straße 68
14974 Ludwigsfelde

Jonas Scholz ist Schafhalter und hat sich dazu entschlossen, seine eigene Herde aufzubauen. Seine Schafe verbringen das gesamte Jahr im Freien und grasen auf Naturschutzflächen in den brandenburgischen Landkreisen Teltow-Fläming und Potsdam-Mittelmark, die den Richtlinien für Flora-Fauna-Habitat (FFH) entsprechen und reich an krautigen Pflanzen sind. Durch sein durchdachtes Beweidungskonzept leistet Jonas einen aktiven Beitrag zum Naturschutz und liefert hochwertiges Bio-Fleisch.

Naturfleisch Heinsdorf GmbH
14913 Niebendorf-Heinsdorf
Tel: 03 37 44 / 7 06 92
Fax: 03 37 44 / 7 06 93

www.schaeferei-nesges.de

Die Schäferei Nesges, gegründet 1981, umfasst ca. 3000-4000 Mutterschafe der Rasse Schwarzköpfiges Fleischschaf in Brandenburg. Mit Sitz in Liedekahle und einer Niederlassung in Finsterwalde pflegt der Betrieb schützenswerte Kulturlandschaften. Die Schlachtstätte in Heinsdorf ist ein EU-zugelassener Betrieb für Lämmer, Schafe, Ziegen und Rinder unter der Firma Naturfleisch Heinsdorf GmbH. Der Betrieb bewirtschaftet ca. 1600 ha Fläche, auf der ökologische Futter- und Nutzpflanzen angebaut werden. Die Lammfleischvermarktung startete 1994 in Liedekahle, und bis Ende 2010 wird der letzte Bauabschnitt für Rinderschlachtung und Zerlegung in Betrieb gehen.

Produkte: Lamm und Schaffleisch, Wolle und Felle,

Milchschafhof Pimpinelle

Amelie & Franziska Wetzlar
Lindenstraße 20
15320 Quappendorf
DE-ÖKO-037
https://milchschafhof-pimpinelle.uripress.de/

Der Milchschafhof Pimpinelle liegt unter dem weiten Himmel des Oderbruchs, direkt an einer großen Flussschleife der alten Oder. Dort leben Amelie und Franziska Wetzlar mit ihren Tieren. Neben der Schafherde mit der Rasse Krainer Steinschafe sind das die beiden Hütehunde Ebba und Mio und der Hofkater Fiete. In drei Gebäuden des Vierseithofs befinden sich die Milchschäferei und die Schafkäserei. Dort melken und verarbeiten Amelie und Franziska die frische Schafmilch der eigenen Herde zu verschiedenen handgemachten Schafkäsen sowie zu Joghurt und Quark.
Die Produkte werden ab Hof vermarkten und über Bioläden in der Region. Nachhaltigkeit heißt für uns jedoch nicht nur möglichst kurze Transportwege und eine konsequent ökologische Erzeugung und Verarbeitung, sondern auch ein Wirtschaften in Kreisläufen
Unser Ziel ist es, qualitativ hochwertige und ökologische Lebensmitteln aus und für die Region des Oderbruchs und Berlin anzubieten.

Produkte: Lammfleisch, Salami, Schinken und Wurst und Hartkäse Steinschaf, Lamm- und Schaffelle

Öffnungszeiten des Hofverkaufs und weitere Verkaufsorte findet ihr unter: https://milchschafhof-pimpinelle.uripress.de/unsere-produkte

Karinenhof

Karin Radzewitz
Unter den Linden 25
14662 Wiesenaue / OT Brädikow
www.karinenhof.de
Telefon: 033237/88707 oder 0171/3760373

Aus einem 134 Jahre alten Bauernhaus wurde durch viele Stunden Arbeit eine Pension mit Schafhaltung im schönen Brandenburger Havelland. Die Schafe stammen ursprünglich von der schottischen Insel Soay und sind eine alte Form des Hausschafs. Sie sind das ganze Jahr auf der Wiese und als Schutz vor Wind und Wetter haben sie dort einen Unterstand. Zusätzliche Futtergaben, außer Heu, sind dadurch nicht notwendig. Da die Schafe ungeschoren davon kommen (haben einen eigenen Wollwechsel), verarbeiten wir die Wolle von Schäfern aus der Umgebung.

Die Bienen sind derzeit auf zwei feste Standplätze. Der eine ist auf dem Karinenhof, der andere auf dem Marienhof. Das ist ein Kinderbauernhof in Ribbeck. Dort kann man gerne bei der Arbeit über die Schulter schauen und Fragen fragen.

Produkte: Schaffleisch von unseren Soay Schafen (auf Bestellung), Salamie, Schaffelle, versponnene Wolle von Brandenburger Schafen, Produkte aus Wolle, verschiedene Sorten Honig

Schafhof Landwehr

Landwehr 21
15938 Golßen (Niederlausitz)
Telefon: (035452) 17 99 69
http://www.schafhof-landwehr.de
info@schafhof-landwehr.de
(035452) 17 99 69

DE-ÖKO-034

Ulrike und Annick betreiben den Schafhof Landwehr, ein kleine Milchschäferei im Dahmetal am Rande des Spreewaldes. Die Schäferei ist biozertifiziert. Im Vordergrund steht die Tierhaltung mit muttergebundene Aufzucht die Lämmer trinken die Milch ihrer Mütter bis sie sich selbst gut versorgen können,Weidehaltung alle Tiere verbringen die meiste Zeit des Jahres auf den Weiden, eine Bruderherde dort verleben die Lammböcke Sommer und Herbst und dass alle Tiere beim Fleischer in der Nähe bis zuletzt begleitet werden. Das Fleisch der Krainer Steinschafe schmeckt besonders gut. Die Weidehaltung, geringe Zufütterung und die stressfreie Schlachtung unterstützen das natürlich milde Aroma. Die Milch ihrer Schafe verarbeiten Ulrike und Annick in der eigenen Hofkäserei.

Produkte: Wurst, Fleisch und Käse ihrer Krainer, Schafmilchseifen, Wollvliese, gefilzte Ohrringe oder Anhänger verkaufen sie im Hofladen direkt vor Ort.

Ab Juni beginnt die Käsesaison und der Hofladen hat wieder regelmäßig Samstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet, außerhalb der Käsesaison gerne auf Anfrage.

Für Interessierte werden im HofErleben Führungen, einen Workshop zur Zubereitung von Lammfleisch, Filzen mit der Wolle des Hofes und einen Käsekurs angeboten. Wer bei Schafluft ausspannen will, kann das in der Ferienwohnung im Dachgeschoss des Wohnhauses.Sie ist ein guter Ausgangspunkt, um die Umgebung zu erkunden. Mit Ihren knapp 50 qm bietet sie Platz bis zu 4-5 Personen.

Gut Kerkow

Greiffenberger Straße 8
16278 Angermünde OT Kerkow
bestellung@gut-kerkow.de
www.gut-kerkow.de

Alles aus einer Hand. Über 900 Hektar erstrecken sich die Äcker und Weiden des Gut Kerkow in der hügeligen Landschaft des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin, am südlichen Rand der Uckermark. Die Region ist historisch als Kornkammer Berlins bekannt.

Die Tiere des Gut Kerkow kommen vor der Schlachtung teilweise noch zur Endmast in den Stall am Gut, und fressen hier Silage, also fermentiertes Gras, das der Betrieb selbst erzeugt. Etwa 120-140 ausgewachsene Rinder werden pro Jahr auf Gut Kerkow geschlachtet. Hinzu kommen noch Lämmer, Schafe und Schweine von Partnerbetrieben. Die Brühwurst-Spezialitäten werden dabei nach einem traditionellen handwerklichen Verfahren hergestellt, der so genannten Warmschlachtung. Hier wird das Fleisch direkt verarbeitet, bevor es nach der Schlachtung abkühlt. Dabei wird der pure und typische Fleischgeschmack bewahrt, ohne dass die Zugabe von Hilfsmitteln wie Nitritpökelsalz oder Citrat nötig ist. Möglich ist diese Form der Verarbeitung nur, weil das Fleisch nach der Schlachtung direkt vor Ort weiterverarbeitet werden kann. Zudem verarbeitet das Gut Kerkow auch das Fleisch von Lämmern und Schafen seiner Partner Betriebe in der Region, natürlich alles in Bio.  Kaufen können die Kunden die Produkte in den Filialen oder direkt im Online-Shop. Seit 2024 betreibt das Gut Kerkow den Online Shop gemeinsam mit dem regionalen Vermarkter „Meine kleine Farm“.

Produkte: Lammfleisch, Lammsalami und Merguez sowie Bolognese vom Lamm und viele weitere Produkte

Biohof Boelk Sophienthaler Straße 9
15324 Letschin Tel
033475 570066
post@biohofboelk.de
https://biohofboelk.de/
DE-006-Öko

Der Biohof Boelk wird von Rico und Stefanie geführt neben der Highland Cattle Zuchtherde halten sie auch noch Heidschnucken und Schwarzköpfe. Die Schafherde besteht aus ca. 60 Tieren die auf den Weiden in Letschin – im Oderbruch – gehalten werden. Dort fressen die Schafe ausschließlich Weidegras und Heu. Auf den Weiden sind sie ganzjährig an der frischen Luft. Vor über 25 Jahren wurde Haus und Hof von den Großeltern übernommen. Mit Begeisterung haben Rico und Stefanie sich sofort entschieden dort auch etwas Selbstversorger zu sein. Angefangen mit Enten und Hühner für den Eigenbedarf und einem Garten mit Obst und Gemüse. Aufgrund der Größe des Hofes schafften sie sich auch noch zwei „Rasenmäher“ (Lämmer) an. Dass die Schafe auch schmecken können zeigte ihnen ihr Schafscherer, und so vergrößerten sie ihren Schafbestand langsam. Im Jahr 2020 übernahmen sie die Highland Cattle Zuchtherde von Familie Lauritsen aus Reichenberg, sowie die Landschaftspflege im Stöbbertal.

Produkte findet ihr im Online-Shop: Alles vom Lamm: Lammfilet, Lammkotelett, Lammkarree, Lammkeule, Lammrippen, Lammgrillwurst Merguez, Lamm Schinken, Lamm Salami und vieles mehr.

Hof Alt Domigk
Familie Rosenthal
Groß Zieschter Dorfstr. 2,
15837 Baruth
info@alt-domigk.de

Die junge Familie Rosenthal, bewirtschaften im schönen Baruther Urstromtal einen kleinen Betrieb. Auf dem Hof halten und züchten sie Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen. Die Tiere leben das ganze Jahr im Familienverband auf der Weide. Die Kälber, Lämmer oder Ferkel bleiben so lange wie es geht bei der Mutter und verbleiben auch danach bei uns im Betrieb. Die Schafherde auf dem Hof Alt Domigk besteht aus Skudden und rauwollige pommersche Landschafe sowie Shropshire Schaf. Das Shropshire Schaf ist ein mittelgroßes, kompaktes Fleischschaf. Die Rasse stammt aus der Region Shropshire in England und gehört dort zu den traditionellen Niederungsrassen. Die friedlichen und robusten Schafe sind wegen ihrer großen Anpassungsfähigkeit sehr gut unter den Bedingungen des Hofes zu halten. Egal ob Streuobstwiesen, Nadelholzkulturen oder karge Wiesen das Shropshire Schaf kommt damit gut zurecht und erbringt gute Leistungen aus dem Grundfutterangebot.

Produkte: Kotelett, Gulasch, Schulter– oder Keulenbraten, Hack, Knackern, Bratwurst, Leberwurst und vieles mehr.

Hier geht es zum Shop: https://alt-domigk.de/abo-pakete/

Biohof Phöben
Mittelstr. 4
14542 Werder
Tel.: 0160 967 97 247
www.instagram.com/biohofphoeben

Haltung mit Haltung
Schafe und Hühner ganzjährig auf der Weide.

In Phöben und Umgebung beweiden Anne und Nico mit ihren Pommernschafen verschiedene Flächen zwischen der Havel und dem Plessower See. Ein großes Anliegen der beiden ist der Erhalt alter und gefährdeter Landschafrassen als kulturelles Erbe und genetische Reserve. Denn wenn es irgendwann nur noch schnellwachsende aber sensible Hochleistungstiere gibt, wird es schwer den zukünftigen Herausforderungen, wie dem Klimawandel, begegnen zu können.

Hierfür braucht es anpassungsfähige und vor allem robuste Rassen. Diese müssen laut Nico und Anne wieder bekannt werden und vor allem müssen die daraus entstehenden Produkte nachgefragt werden. Auch wenn der eigentlich natürliche, eigene Geschmack in der Gesellschaft nicht mehr gewohnt ist. Anne und Nico freuen sich über jedes Tier, das dank ihrer Art und Weise Landwirtschaft zu betreiben nicht im Stall, sondern auf der Weide gehalten wird. Sie freuen sich auch über jeden Betrieb der dies in Zukunft ebenfalls erkennt und auf Weidehaltung von gefährdeter Landschafrassen setzt.

Die Produkte werden direkt vermarktet und bald gibt es einen eigenen Dorfladen.
Produkte: Lammfleisch, Würste, Salamis, Bruderhähne, Suppenhühner und Eier aus Mobilstallhaltung.

Anna Winter
Schafstrift 2
16928 Groß Pankow
OT Strigleben
038782 / 419977
winter.anna@protonmail.com

Seit 1997 verarbeitet Anna Winter in ihrer Käserei, in einem kleinen Dorf zwischen Berlin und Hamburg, die Milch ihrer ostfriesischen Milchschafe zu verschiedenen Käsesorten. Die Schafe werden von Anna individuell ganz individuell betreut und grasen auf umliegenden Grünland und wachsen unter den bestmöglichsten Umständen auf.  Ab April, wenn die Lämmer alt genug sind und nicht mehr die gesamte Milch benötigen, werden die Schafe gemolken Bis Oktober wird dann auf handwerkliche Art Weich-, Schnitt- und Hartkäse hergestellt, alles aus Rohmilch- und in Bioqualität. In ihrem kleinen Hofladen und auf regionalen Märkten in der Prignitz (Brandenburg) werden die Produkte dann verkauft.

Das ganze Jahr kann Anna Winter somit der Kundschaft Rohmilchschnittkäse in verschiedenen Reifestufen anbieten.
Besuchen Sie den kleinen Hofladen oder entdecken Sie die Käsevielfalt auf regionalen Märkten in der Prignitz (Brandenburg).

Produkte: Weich-, Schnitt- und Hartkäse, Schafsalami